Gehörschutz für Musiker

Hier geht es nicht um Gehörschützer für die Musikhörenden oder Festivalbesucher, sondern um den Gehörschutz für aktiv spielende Musiker. Warum auch Musiker einen Gehörschutz tragen sollten ist eigentlich ganz einfach zu verstehen. Zwar denkt man bei Lärm meistens an unangenehme Geräusche, wie Straßenlärm oder Flugzeuge, aber eigentlich geht es darum, dass man längere Zeit einem mehr oder weniger lauten, akkustischen Reiz ausgesetzt ist.

Musiker sind genau das. Je nach Person üben sie mit ihrem Instrument mehrere Stunden täglich, das sind mehrere Stunden, die Musiker direkt neben einer „Lärmquelle“ sitzen. Dass diese laut sind ist dabei auch klar, schließlich will man ja auch mit seinem Musikinstrument eine Botschaft senden. Eine Botschaft, die auch andere Leute hören sollen, wofür eine bestimmte Lautstärke maßgeblich ist. Dabei ist es ganz egal, ob es sich hier nun um einen Schlagzeug-,Flötenspieler oder um einen Gitarristen bzw. Klavierspieler handelt. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass all diese Instrumente eigentlich doch recht laut sind.

 

Der Gehörschutz: Standard für professionelle Musiker

Wenn man sich einmal ein professionelles Orchester oder andere Musiker angeguckt hat, dann kann man auch hier etwas sehen: All diese Musiker tragen meistens Gehörschützer. In einem Orchester dienen diese vor allem dem Schutz des Gehörs, vor den EInflüssen der zahlreichen anderen Musikern. Bei Studioaufnahmen kommt allerdings erschwerend hinzu, dass man sich über die Kopfhörer abstimmt. (Zwar spielen die Musiker, hören aber ihr Instrument und ihre Mitspieler erst durch den Kopfhörer selbst, der das Aufnahmeergebnis wiedergibt. Dadurch können sich die Künstler untereinander in ihrer Dynamik, also ihrer Lautstärke sowie ihrem Tempo abstimmen)

 

Kapselgehörschutz oder Gehörschutzstöpsel- Verzerrte Klangqualität?

Wie jedes Mal ist hier das eigene Empfinden entscheidend. Was aber auffällt, ist dass die meisten Musiker Gehörschutzstöpsel bevorzugen. Das liegt einerseits natürlich daran, dass Ohrstöpsel unauffälliger sind als ihre Alternative. Ohrstöpsel bieten allerdings auch einen Vorteil gegenüber Kapselgehörschützern: Gehörschutzstöpsel filtern normalerweise Schwingungsebenen gleichmäßiger ab, so kommt es dazu, dass Musik weniger verzerrt klingt als bei Kapselgehörschützern. Das ist kein Ausschlusskriterium gegenüber den Gehörschutzkopfhörern.

Es ist allerdings ein bemerkenswerter Faktor: Man sollte darauf achten, dass Gehörschützer beim Musizieren die Geräusche gleichmäßig abfedern. Das kann man meistens dem Datenblatt entnehmen, hier wird für niedere-, mittlere- und hohe Schwingungsebene (Also tief, mittel und hohe Töne) ein eigener Dämmwert(SNR) Wert angegeben. Man kann also sehen, ob ein Gehörschutz gleichmäßig Geräusche dämmt, oder vor allem in niedrigen Schwingungen, das heißt bei sehr tiefen Brummtönen federt.

Die Datenblätter tragen wir von Gehoerschutz-welt.de soweit möglich in unseren Testberichten zusammen. Meistens findet man sie erst nach einer Anfrage bei den Herstellern oder in der Packung der Gehörschützer.

 

 

Unser bisher bester Gehörschutz für Musiker